Erfurter Plätze # 11

Uh, im November Fotos machen. Ich habe diesen Monat erst zu schätzen gelernt, als ich nach Österreich kam. Davor kannte ich nur den November in Gotha und ich hasste ihn regelrecht. Überhaupt, in Gotha war es immer kälter als in Erfurt, was auch der geographischen Lage geschuldet ist.

Und es blieb mir nicht viel Zeit, den November in Erfurt kennenzulernen und vor allem mit der Kamera festzuhalten.

Doch fand ich ein Foto, das ich im November gemacht hatte.

Wenn Sie sich auf dem Domplatz befinden, nehmen Sie doch nicht üblichen Aufstieg aka „Domstufen“ zum Dom, sondern betreten Sie den Domberg durch die Nebeneingänge. Ich verspreche Ihnen, da können Sie so manch schöne Ecke entdecken.

Wie diese hier:

Das Foto zeigt die Kreuzung Domstraße/Stiftsgasse.

Falls Sie sich gerade in Erfurt befinden und im November kann auch die Sonne scheinen, dann verlaufen Sie sich ruhig in den Seitengassen der Altstadt. Vielleicht haben Sie Glück und Sie lassen sich auch von diesem besonderen Licht einfangen.

Werbung

3 Kommentare

  1. Was ist die Mehrzahl von „Dom“? Hm. Große Kirchen scheinen gerne auf dem „Berg“, also Anhöhe der Stadt, damals eher nur Ansiedlung, gebaut worden zu sein. Dein Foto könnte auch bei uns aufgenommen sein! :-) Ja, das Novemberlicht ist nicht nur für die Fotografie eine Herausforderung!

    1. Domini? ;-)

      In Erfurt gehören der Dom und die Krämerbrücke zu den bekanntesten Attraktionen. Für erstere habe ich eher wenig übrig, für letztere schon etwas mehr.

      Ich weiß nicht, ob so etwas Deinem Geschmack entspricht, aber ich habe „Die Gloriosa-Verschwörung“ von Rolf Sakulowski gelesen. Ein fantastisches Buch und seitdem betrachte ich den Erfurter Dom mit etwas anderen Augen.

      1. Lesen? Ich? Ich mag z. B. keine Horrorgeschichten. Aber die Kontoauszüge sind jedes Mal eine … Nein, ich lese tatsächlich fast gar nichts mehr. Zuletzt hat mich die Examensarbeit einer Bekannten fasziniert, die sie schon vor vielen Jahren abgegeben hatte. In Germanistik. Es war eine klar strukturierte und doch liebevoll und originell formulierte wissenschaftliche Arbeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..